Was lerne ich beim Sexological Bodywork?





Leben. Das bedeutet auch Sexualität frei von Ängsten und Stress.

Spüren. 
Was sind deine Bedürfnisse?

Kommunizieren. Lerne, deinen Bedürfnissen Raum zu geben. Lerne, den Wunsch nach der Erfüllung deiner Bedürfnisse zu äußern.

Selbstliebe und Selbstakzeptanz. Vielleicht fühlst du dich unwohl in deinem Körper. Hier kannst du lernen, deinem Körper näher zu kommen — dich selbst immer mehr zu akzeptieren — vielleicht sogar lieben zu lernen.

Dein Potential entfalten. Orgasmusprobleme — zu schnell, zu schwach, gar nicht — und Erektionsprobleme können sehr belastend sein. Gemeinsam können wir für dich neue Möglichkeiten und Zugänge finden. Dein Körper zeigt den Weg. Es gibt fast immer mehr Möglichkeiten, als wir denken. Gerne unterstütze ich dich dabei, deine dir innewohnende Kraft zu entwickeln.

Lebendigkeit. Ekstase, Ganzkörper-Orgasmen, mehr Entspanntheit im Körper, mehr Lebenslust: Dinge, die wir lernen und erfahren können. Lernen hört nie auf. Je intensiver du dich deinem Körper widmest, desto mehr Möglichkeiten gibt es, neue Lebensenergie für dich zu generieren, dich vitaler und gesünder zu fühlen.

Selbstbewusstsein und Integration von Erlebtem. Leider leben wir (noch) nicht in einer sexpositiven Kultur. Scham und Beschämungen betreffen da wirklich viele Menschen. Du bist damit nicht alleine. Ich unterstütze dich gerne, dir selber —Schritt für Schritt — näher zu kommen. Gemeinsam können wir deine Geschichte und die deines Körpers immer mehr verstehen und für dich integrieren. Damit du dich ganz fühlen kannst.  



Es ist dein Geburtsrecht, dich in deinem Körper wohlzufühlen.



Grenzen setzen. Vielleicht bist du oft über deine Grenzen gegangen und hast Dinge getan, die du eigentlich nicht wolltest. Vielleicht wurden deine Grenzen auch von anderen Menschen missachtet. Du kannst lernen, Grenzen zu setzen um mehr Sicherheit für dich und deinen Körper zu gewährleisten.

Funktionen zurückerobern oder ganz neu lernen
. Vielleicht hattest du eine Operation im Intimbereich und hast dadurch Einschränkungen oder Probleme. Vielleicht hast du keine Lust mehr oder spürst kaum mehr etwas. Gerne unterstütze ich dich hierbei.

Narben. Vielleicht hast du Schmerzen oder Taubheitsgefühle. Hier kann Sexological Bodywork eine Menge Gutes bewirken.

Mehr Körperbewusstsein nach dem Gebären. Viele Frauen haben nach Geburten Narben (körperlich und seelisch), spüren kaum mehr etwas und die Lust auf Sexulität ist — manchmal auch lange Zeit nach der Geburt — nicht mehr so wie vorher. Dein Frauenkörper verdient Aufmerksamkeit. Gerne bin ich mit dir da.

Den Beckenboden kennen und entspannen lernen. Vielleicht hast du chronische Becken-Verspannungen und Schmerzen und möchtest loslassen lernen.

Deinen ganzen Körper besser kennen lernen. Er ist dein Zuhause. Wenn du weißt, wer du bist und vor allem wie du bist, dann wirst du immer sicherer und gestärkter durch die Welt gehen.


Caroline Wolfgang

Diplom-Sozialpädagogin
Sexologische Bodyworkerin iisb
Sexologische Körpertherapeutin iisb | in Ausbildung 
Traumatherapeutin se | in Ausbildung

mail@koerperheimat.at
+43 699 15003220

Praxis
6845 Hohenems
Zieglerstraße 8a